London Tipps für Sightseeing rund um die Royals

Busreise-Klassiker London: Tipps für Sightseeing rund um die Royals

London gehört schon seit jeher zu den beliebtesten Zielen für Städtereisen. Jedes Jahr besuchen unzählige Touristen die britische Hauptstadt, die von Kultur und Geschichte über Mode bis hin zu Musik für jeden Geschmack viel zu bieten hat.

Gekrönt, im wahrsten Sinne des Wortes, wird die Metropole an der Themse durch das Königshaus, dessen Spuren sich durch die gesamte Stadt ziehen. Während die Briten schon immer stolz auf ihre Monarchie waren, wurde sie hierzulande oft als nicht mehr zeitgemäß, überflüssig und bisweilen ein wenig skurril empfunden.

Mit William und Kate und spätestens seit der Geburt des royalen Babys im Juli 2013 geht jedoch wieder eine Welle der Begeisterung um die Welt und auch hierzulande hat das königliche Fieber viele erfasst.

Für diejenigen, die sich für den Busreise-Klassiker London entscheiden und auch einmal auf den Spuren der Monarchie wandeln möchten, listet die folgende Übersicht die wichtigsten Tipps für Sightseeing rund um die Royals auf:

Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist für viele der Inbegriff der britischen Monarchie. So wie das Weiße Haus untrennbar zum Präsidenten der USA gehört, bilden auch der Buckingham Palace und die britische Königsfamilie eine feste Einheit. Der offizielle Wohnsitz der Queen zählt stolze 775 Zimmer, die wiederum kostbare Gemälde, wertvolle Möbelstücke und zahlreiche andere Schätze beherbergen.

Zum Pflichtprogramm bei einem Besuch des königlichen Londons gehört der Wachwechsel, das Changing of the Guard. Die beeindruckende Zeremonie findet täglich zwischen 11 und 12 Uhr statt. Wer im August oder September in London ist, kann den Buckingham Palace sogar von innen besichtigen.

In diesen beiden Monaten wird der Westflügel nämlich für Besucher geöffnet, auf die neben der faszinierenden Kulisse auch eine royale Sonderausstellung wartet.

Clarence House

Clarence House ist ebenfalls ein Wohnhaus der Königsfamilie. Von 1953 bis 2002 war es das zu Hause von Queen Mum und auch Königin Elisabeth II. und ihr Mann wohnten zeitweise hier. Heute ist Clarence House die offizielle Residenz von Prinz Charles und dessen Frau Camilla, zudem stehen Appartements für William und Harry zur Verfügung. Besucher können das Haus während der Sommermonate besichtigen.

Die Führung beginnt dabei im Garten, der im Gedenken an Queen Mum neu gestaltet wurde. Weiter geht es dann durch fünf Räume im Erdgeschoss, die noch genauso eingerichtet sind wie zu Lebzeiten der Königinmutter. Besonders beeindruckend sind neben den Möbeln die wertvollen Seidentapeten und einige kostbare Gemälde an den Wänden.

Kensington Palace

Im Kensington Palace ist Königin Victoria geboren und aufgewachsen. Später bewohnten der Herzog und die Herzogin von Kent Teile des Palastes, von 1981 bis 1997 residierte Prinzessin Diana in dem altehrwürdigen Gemäuer. Jüngst haben William, Kate und Baby George ein Appartement im Kensington Palace bezogen.

Nachdem der Palast aufwändig renoviert wurde, steht er nun in weiten Teilen für Besucher offen. Aber nicht nur diejenigen, die auf den Spuren der Monarchie wandeln und Einblicke in das königliche Leben nehmen möchten, kommen im Kensington Palace auf ihre Kosten, sondern auch diejenigen, die sich für Mode interessieren.

In einer Ausstellung sind nämlich Teile der Garderobe der Königin, von Prinzessin Margaret und von Lady Di zu sehen und ermöglichen so eine Zeitreise durch die königlichen Kleidungsstile.

Royal Mews

Unweit des Buckingham Palace befinden sich die Hofstallungen, die zu den schönsten weltweit gehören. In den Royal Mews sind die Fortbewegungsmittel der Königsfamilie untergebracht. Besucher können sich alleine oder in geführten Touren auf Entdeckungsreise machen und die vielen wunderschönen Kutschen und Wagen bewundern.

Die schwerste und eindrucksvollste Kutsche ist dabei die Gold State Coach, die von acht Pferden gezogen wird und seit 1762 jeden Thronfolger zu seiner Krönung brachte. Nicht weniger beeindruckend sind die Trachten der königlichen Kutscher, die sich seit Königin Victoria nicht verändert haben, und auch ein Plausch mit den Angestellten des Hofes kann überaus unterhaltsam sein.

St. James’s Park

Der St. James’s Park ist der älteste der acht königlichen Londoner Parks. Zum Geburtstag der Königin findet hier alljährlich die Militärparade „Trooping the Colour“ statt, die auf dem Paradeplatz beginnt und durch den Park bis zum Buckingham Palace zieht. Außerdem beherbergt der Park das „Queen Victoria Memorial“ und den  „Diana Princess of Wales Memorial Walk“.

Dieser Weg zu Ehren der verstorbenen Prinzessin führt auf einer Länge von rund elf Kilometern durch den St. James’s Park und drei weitere königliche Parkanlagen und informiert auf 90 Tafeln über das Leben von Lady Di.

Tower of London

Der Tower of London, der nicht bloß ein Turm, sondern eine Festung ist, blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Im 11. Jahrhundert unter Wilhelm dem Eroberer errichtet, diente er unter anderem als Residenz der Könige, Waffenkammer, Lager, Zoo, Werkstatt, Münzprägestätte und Archiv.

Nach zahlreichen Umbauten wurde der Tower im 19. Jahrhundert neugestaltet, indem die Türme im neugotischen Stil erbaut und Mauern innerhalb der Festungsanlage eingerissen wurden. Schaurige Berühmtheit erlangte der Tower of London jedoch in erster Linie als Gefängnis und Hinrichtungsstätte.

Heute können Besucher ein Museum und mehrere Ausstellungen besichtigen und die britischen Kronjuwelen bewundern.

Westminster Abbey

Die Abtei ist die Krönungskirche des britischen Königshauses und seit dem Jahre 1066 wurden bislang jeder König und jede Königin hier gekrönt. Zudem fanden viele Könige und Berühmtheiten hier ihre letzte Ruhestätte.

Aber auch andere königliche Zeremonien fanden in der Westminster Abbey statt, darunter beispielsweise die Hochzeit von William und Kate. Ein Besuch der Kirche lohnt sich aber nicht nur wegen ihrer Geschichte, sondern allein die imposante Größe und die beeindruckende Architektur sind Grund genug, die Kirche aufzusuchen.

Das Museum der Westminster Abbey erzählt von der Geschichte und die drei Gärten laden zu erholsamen, entspannten Spaziergängen ein.

Windsor Castle

Wer Windsor Castle besucht und sieht, dass die Flagge mit dem königlichen Wappen gehisst ist, weiß, dass die Queen gerade zu Hause ist. Weht hingegen der Union Jack, ist die Königin nicht anwesend. Das Schloss dient aber nicht nur als privater Wohnsitz der Königin, sondern wird auch für offizielle und staatliche Veranstaltungen sowie als Museum genutzt.

Besucher können durch die altehrwürdigen Hallen wandeln und die imposante Innenarchitektur, majestätisch verzierte Decken, prächtige Möbel und Einrichtungsgegenstände sowie Gemälde von Rembrandt, Rubens und Van Dyck bewundern. Nicht weniger beeindruckend ist die St. George‘s-Kapelle, die zu den schönsten Beispielen gotischer Architektur in England gehört und in der neben vielen anderen bedeutenden Monarchen auch die Königinmutter ihre letzte Ruhestand fand.

Ein besonderes Schmankerl ist aber auch Queen Mary‘s Dolls‘ House. Hierbei handelt es sich um ein Puppenhaus in Form einer Luxusvilla im Maßstab 1:12 aus den 1920er-Jahren, das außerordentlich detailgetreu gebaut und sogar mit funktionieren Liften und fließendem Wasser ausgestattet ist.

Mehr Reisetipps, Ratgeber und Busreisen:

Thema: London Tipps für Sightseeing rund um die Royals

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen