Warum trennen sich so viele Paare im oder nach dem Urlaub?

Warum trennen sich so viele Paare im oder nach dem Urlaub?

Harmonie, gemeinsame Erlebnisse, Erholung, viele Unternehmungen, unvergessliche Momente: So stellen sich viele Pärchen einen romantischen Trip zu zweit vor. Doch in der Realität kommt es ausgerechnet während oder gleich nach der Auszeit zur Trennung. Dabei gibt es viele Gründe für ein Liebesaus im Urlaub.

Anzeige

Warum trennen sich so viele Paare im oder nach dem Urlaub

Eine beispielhafte Geschichte

Sandra und Martin waren seit fast zehn Jahren zusammen, als sie einen Spanien-Urlaub buchten. Vor Ort angekommen, freuten sie sich auf das Meer, die Sehenswürdigkeiten, die tolle Natur im Hinterland und die leckere spanische Küche. Sie malten sich aus, die Tage gemütlich und romantisch bei einem guten Glas Rotwein ausklingen zu lassen.

Doch zum ersten Mal bei einem gemeinsamen Urlaub konnten die Zweisamkeit, der Ortswechsel und die neuen Erfahrungen die alltäglichen Probleme nicht aufwiegen. Schon die lange Busfahrt machte es schwierig, die Spannung zwischen den beiden auszuhalten.

Angewohnheiten des anderen, die jahrelang kaum der Rede wert waren, wurden plötzlich nervig bis unerträglich.

Die erste Krise des Paares war es nicht. Die beiden waren kurz nach dem Studium zusammengekommen und standen seitdem immer wieder vor Herausforderungen. Jobwechsel und damit verbundene Umzüge, eigene Ziele oder persönliche Hobbys stellten die gemeinsame Lebensgrundlage mehrfach infrage.

Aber gemeinsame Urlaube hatten die beiden stets wieder näher zueinander gebracht.

Doch in Spanien war es anders. Die Zweifel wurden nicht weniger, sondern komprimierten sich. Ihr Umgang mit sozialen Medien, sein Trinkverhalten und Schlafrhythmus, dazu die fremde Umgebung, die Wärme und das anstrengende Ausflugsprogramm.

Natürlich versuchten beide, sich zusammenzureißen. Schließlich möchte niemand im Urlaub streiten und die Investitionen in Vorbereitung, Geld und Zeit sollen nicht umsonst gewesen sein. Doch je mehr Zeit verging, desto schwieriger wird es, Dinge, die einen stören, herunterzuschlucken.

Bei einem Bummel durch die Altstadt eskalierte die Lage. Sandra und Martin stritten sich so heftig, dass sie die verbliebenen Urlaubstage schweigend verbrachten und getrennte Wege gingen. Zurück daheim, zog Sandra aus.

Noch eine Geschichte

Wenn ein Paar eng aufeinander sitzt und die ganze Zeit zusammen verbringt, können sich Probleme schneller anstauen. Genauso kann die Reisesituation das Unumgängliche beschleunigen.

Ein Urlaub hat das Potenzial, eine ohnehin noch schwierige Lage noch zusätzlich zu verschärfen. Entgegen der Hoffnung wird es im Urlaub, fernab von Alltag und Routine, nicht besser, sondern nur schlimmer.

Das erlebten auch Julia und Frank. Nach der anfänglichen Rosa-Brille-Phase kühlten Franks Emotionen spürbar ab. Er arbeitete sehr viel, verbrachte deutlich mehr Zeit im Büro als daheim. Finanziell fehlte es ihnen an nichts, sie wohnten in einem schönen Haus und konnten sich vieles leisten, was für andere so nicht möglich wäre. Doch Julia war immer nur die Nummer 2, der Job stand klar an erster Stelle. Auch körperliche Nähe fand kaum noch statt.

Deshalb war Julia der Pärchenurlaub in der Provence so wichtig. Sie hoffte darauf, in der romantischen Umgebung wieder Aufmerksamkeit zu bekommen und Begehren zu spüren.

Aber schon die ganze Busfahrt über war Frank in die Arbeit vertieft. Kaum im Hotel angekommen, breitete er Laptop und Unterlagen auf dem Schreibtisch aus. Sie unternahmen zwar Ausflüge, doch diese wurden ständig von Telefonaten, E-Mails und Kurznachrichten unterbrochen. Abends saß Frank am Rechner, während Julia schon längst schlief.

Nach fünf Tagen sprach Julia Frank auf ihre Enttäuschung an. Doch es gab weder ein klärendes Gespräch noch den großen Knall. Stattdessen machte sich eine ohnmächtige Stille breit.

Sie verbrachten den Urlaub zwar weiterhin gemeinsam und Julia hoffte bis zum letzten Moment darauf, dass Frank doch noch auf sie zugehen würde. Es passierte nicht und einige Zeit nach ihrer Rückkehr trennten sie sich. Aber rückblickend spürten beide, dass sie den eigentlichen Schlussstrich unter die Beziehung schon in der Provence gezogen hatten.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Tipps für Städtereisen per Bus nach Straßburg

Warum trennen sich so viele Paare anschließend?

Ein Urlaub ist oft mit Erwartungen überladen. Einer oder beide Partner hoffen auf Erholung, Entspannung und vor allem Harmonie. Fernab des Alltags soll es gelingen, die Akkus aufzuladen, Verbindendes zu erleben und sich als Paar wieder näherzukommen, menschlich wie körperlich.

Entscheidet sich ein Paar für einen Urlaub, um Konflikte aus dem Alltag oder eine Krise zu überwinden, wird es im Urlaub oft noch schlimmer. Denn die Partner überfordern sich mit unrealistischen Erwartungen.

Die Vorfreude ist durch die angespannte Stimmung belastet und die Streitigkeiten potenzieren sich durch die Hoffnung, dass im Urlaub doch alles anders sein sollte als daheim.

Palmen, Strand und Meer oder Berge und frische Luft können am grundsätzlichen Miteinander nichts ändern. Ganz im Gegenteil führen die fremde Umgebung und das ständige Beisammensein dazu, dass die Partner noch weniger Ausweichmöglichkeiten haben.

Sie sind permanent damit konfrontiert, was sie möchten und wie es tatsächlich ist. Steckt ein Partner dann der Harmonie wegen dauernd zurück oder wird der Frust zu groß, ist die Eskalation fast schon vorprogrammiert.

Break-up-Vacation als Trend

Umfragen und Studien belegen, dass es keine Seltenheit ist, dass Paare einen Urlaub wegen eines Streits vorzeitig beendet oder sich aufgrund einer Reise getrennt haben. Dabei ist die Trennungsquote unter den Paaren, die bewusst einen romantischen Urlaub geplant hatten, deutlich höher als unter den Paaren, die ganz spontan und ohne große Erwartungen verreist sind.

Ein Trend macht dabei aus der Not eine Tugend. So steigt die Anzahl der Paare, die bewusst in die sogenannte Break-up-Vacation fahren. Dabei handelt es sich um einen Urlaub, der die gemeinsame Zeit abschließen soll.

Während der Reise gibt es keine Aussprache und auch keine Bemühungen, die Beziehung noch zu retten. Stattdessen besinnen sich die Paare darauf, was sie einst zusammengebracht und verbunden hat. Sie genießen noch einmal die gemeinsame Zeit, um sich dann bewusst voneinander zu verabschieden und in gegenseitigem Einvernehmen getrennte Wege zu gehen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Warum trennen sich so viele Paare im oder nach dem Urlaub?

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


busreisen99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Martin Schuster -Reisekaufmann, Timo Kropp - Reiseveranstalter und Marie Kusche - freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Urlaub, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Kommentar verfassen