Urlaub im Harz – Infos und Tipps

Urlaub im Harz – Infos und Tipps

Eine Busreise in den Harz ist vor allem für die älteren Semester interessant? Von wegen! Das deutsche Mittelgebirge ist eine wunderschöne und sehr abwechslungsreiche Urlaubsregion. Ob romantische Fahrten mit der Brockenbahn, entspannte Wanderungen durch die Natur, erholsame Wellness, Sport oder ein Familienurlaub mit originellen Sehenswürdigkeiten:

Urlaub im Harz - Infos und Tipps

Der Harz hat für jeden Geschmack etwas dabei. Gleichzeitig ist die Region das ganze Jahr über eine Reise wert.

Das Mittelgebirge erstreckt sich über eine größere Region und verteilt sich auf Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen. Die Ziele, die der Besucher bei einem Urlaub im Harz ansteuern kann, sind deshalb sehr verschieden.

Als kleine Anregung haben wir einige Infos und Tipps zusammengestellt!:

Bad Harzburg

Im Landkreis Goslar gelegen, gehört Bad Harzburg zu den Top-Heilbädern in Deutschland. Da die Stadt ganz im Zeichen von Erholung und Wellness steht, punkten die Hotels mit herrlichen Spa-Bereichen und tollen Verwöhn-Paketen.

Noch mehr wohltuende Entspannung erwartet den Besucher in der Sole-Therme Bad Harzburg. Vier Becken mit Natursole und eine weitläufige Saunalandschaft lassen den Alltags-Stress schnell in Vergessenheit geraten.

Zieht es den Besucher eher in die Natur, kann er verschiedene Wanderwege am Fuße des Harzer Brocken erkunden, eine Partie Golf spielen oder sich im Hochseilgarten Skyrope auspowern. Nach dem Besuch des Baumwipfelpfads Harz wiederum sorgt die anschließende Fahrt mit der Burgberg-Seilbahn für wunderschöne Ausblicke auf die Naturkulisse.

Im Nationalpark Harz warten Luchse auf einen Besuch. Wer gut zu Fuß ist, kann an einer mehrstündigen Tour durch den Park teilnehmen. Ansonsten ist auch möglich, direkt das Luchsgehege anzusteuern und die Raubkatzen mit den typischen Pinselohren zu beobachten.

Goslar

Die Kaiserstadt Goslar ist nur einen Katzensprung von Bad Harzburg entfernt. Die herrliche Altstadt mit ihren bezaubernden Fachwerkhäusern lädt zu einem gemütlichen Bummel ein. Sehenswürdigkeiten wie die Kaiserpfalz oder das Erzbergwerk Rammelsberg zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO und lassen die Herzen von Geschichtsfans höher schlagen.

Der Besucher kann die Stadt auf eigene Faust erkunden oder sich einer Stadtführung anschließen. Vor allem für Familien ist eine Fahrt mit der Bimmelbahn eine schöne Alternative. Das kleine Bähnchen fährt an den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei.

Bad Lauterberg

Bad Lauterberg liegt im Oberharz und ist ein staatlich anerkannter Kneipp-Kurort. In dem Heilbad kann es sich der Besucher in mehreren Parkanlagen, Bädern und Thermen gut gehen lassen oder den Ausblick auf verschiedene Seen genießen.

Für Familien ist das Erlebnisbad Vitamar eine spannende Adresse. Ein großes Wellenbad, ein Rutschenparadies, verschiedene beheizte Becken und ein Saunabereich versprechen Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein.

Auch Sportfans kommen in Bad Lauterberg auf ihre Kosten. Sie können zum Beispiel ein paar Runden im Nordic-Walking-Park drehen, die Wanderwege erkunden oder auf gut ausgebauten Mountainbike-Strecken in die Pedale treten.

Osterode

Nicht weit von Bad Lauterburg entfernt, liegt Osterode. Interessiert sich der Besucher für Geschichte, ist er hier gut aufgehoben. Denn neben dem eindrucksvollen Rathaus kann er sich mehrere mittelalterliche Burgruinen anschauen.

Anzeige

Das besondere Highlight ist aber der Harzer Hexenstieg. Der rund 100 Kilometer lange Wanderweg führt von Osterode über den Brocken bis nach Thale.

Unterwegs kommt der Besucher an bezaubernden Ortschaften wie Torfhaus, Altenau, Sankt Andreasberg oder Königshütte vorbei. Außerdem trifft er auf Gasthäuser und Unterkünfte aller Art, die zum Einkehren einladen.

Bad Sachsa und Sankt Andreasberg

Im Winter ist das Städtchen Bad Sachsa ein tolles Ziel für einen Urlaub. Im Südharz, direkt neben dem knapp 660 Meter hohen Ravensberg gelegen, stehen nämlich neun Skipisten und drei Skilifte für Ski- und Snowboard-Fahrer bereit. Kleine Wintersportfans können sich außerdem mit dem Schlitten auf der rund 300 Meter langen Wald-Rodelbahn austoben.

Auch Sankt Andreasberg steht in der kalten Jahreszeit ganz im Zeichen des Wintersports. Doch der Ort, der zur Stadt Braunlage gehört, hat noch mehr zu bieten. Ein Highlight ist zum Beispiel die Sommer-Rodelbahn am Matthias-Schmidt-Berg.

Für die Fahrt auf der rund 130 Meter langen Bahn können sich Eltern zusammen mit den Kids auf den Schlitten setzen und so gemeinsam viel Spaß haben. Wer dann noch Energie übrig hat, kann den Hochseilgarten erkunden. Er gehört zu den größten seiner Art in Deutschland.

Ein spannendes und unvergessliches Erlebnis bietet außerdem die Grube Samson. Das Bergwerk ist nahezu im Originalzustand erhalten. Der Besucher kann bis zu 190 Meter tief hinunterfahren und so die Geschichte des Bergbaus hautnah erleben.

Wernigerode

In Sachsen-Anhalt, nordöstlich vom Brocken, liegt das malerische Wernigerode. Besonders schön ist das Schloss, das majestätisch über der Stadt thront. Kirchen, Museen und historische Fachwerkhäuser versetzen den Besucher zurück in die Vergangenheit.

Und spätestens wenn der Besucher durch die historische Altstadt bummelt und die herrlich farbenfrohen Fassaden sieht, wird er wissen, warum Wernigerode auch die bunte Stadt am Harz genannt wird.

Die Harzer Schmalspurbahn

Eine Sache gehört unbedingt zu jedem Urlaub im Harz dazu: eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn. Die Dampflokomotiven und die historischen Zugwaggons verkehren auf den drei Strecken Harzquerbahn, Selketalbahn und Brockenbahn. Dabei kommen sie an den schönsten Orten im Harz vorbei.

Insgesamt hat das Streckennetz eine Länge von rund 140 Kilometern und führt sogar bis auf den 1.140 Meter hohen Brocken hinauf. Der Besucher kann sich also ganz bequem zurücklehnen und in romantischer Atmosphäre die herrliche Urlaubsregion an sich vorbeiziehen lassen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Urlaub im Harz – Infos und Tipps

Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Kommentar verfassen