10 tolle Shopping-Städte in Europa, 2. Teil

10 tolle Shopping-Städte in Europa, 2. Teil

Die Modewelt ist bunt und vielseitig. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass sich zu den großen, internationalen Trends oft noch landestypische Stile mischen. So verschieden wie Länder und Städte sind, so unterschiedlich ist deshalb auch die Auswahl in den Geschäften. Wer Lust auf eine ausgiebige Shopping-Tour hat, ist mit einer Busreise gut beraten. Denn während der Fahrt kann sich der Reisende entspannt zurücklehnen und seine Energie für den Einkaufsbummel sparen.

10 tolle Shopping-Städte in Europa, 2. Teil

Und auf der Rückfahrt bietet der Gepäckraum des Reisesbusses jede Menge Platz für die ergatterte Beute. Bleibt aber die Frage, wohin die Reise gehen kann. In einem zweiteiligen Beitrag präsentieren wir zehn tolle Shopping-Städte in Europa. Dabei machten Amsterdam, Barcelona, Berlin, Dublin und Hamburg den Anfang.

Hier ist der 2. Teil!:

  1. Kopenhagen

Dänemarks Hauptstadt wurde lange Zeit unterschätzt. Doch inzwischen gilt Kopenhagen als die Modemetropole Skandinaviens schlechthin. Und wirklich verwunderlich ist das eigentlich nicht.

Immerhin befindet sich mit der Strøget die älteste und zugleich längste Einkaufsstraße weltweit in Kopenhagen. Auf der Flaniermeile gibt es eine bunte Mischung aus internationalen und dänischen Marken, Luxuslabels und preiswerten Ketten, kleinen Boutiquen und großen Kaufhäusern.

Die Skandinavier sind für ihren guten und stilsicheren Modegeschmack bekannt. Dabei ist der typisch skandinavische Look auch hierzulande immer mehr im Kommen, und das in Sachen Mode genauso wie bei Möbeln und Deko. Viele Marken, die in Deutschland kaum bekannt oder nur schwer zu bekommen sind, warten in ihren Geschäften in Kopenhagen auf einen Besuch.

In angesagten Vierteln wie Latinerkvarter kann sich der Reisende über die aktuellen Trends informieren und in originellen Läden von Jungdesignern stöbern. Romantisch und verträumt geht es im Stadtteil Østerbro und in der Læderstræde zu. Charmante Boutiquen in kleinen Gassen laden hier zum Stöbern ein.

  1. London

Was in den USA New York ist, ist in Europa London. Kaum eine andere Stadt bietet eine ähnlich große Auswahl an Waren aller Art und in jedem Preissegment wie die Stadt an der Themse.

Im Zusammenhang mit Shopping denken viele sicherlich im ersten Moment an die weltberühmte Oxford Street. Immerhin reihen sich hier unzählige Boutiquen, Geschäfte und Filialen großer Ketten aneinander. Dabei ist von kostengünstigen Marken bis hin zu absoluten Luxus-Labels alles vertreten.

Auch das bekannte Kaufhaus Harrods dürfte das Shoppingherz höher schlagen lassen. Das exklusive Kaufhaus bietet ein riesiges Sortiment in edlem Ambiente. Viele Produkte, die es hier zu kaufen gibt, kommen in Deutschland teils erst Monate später in die Geschäfte. Allerdings ist das Preisniveau auch entsprechend hoch.

Wer nur ein kleineres Budget zur Verfügung hat, ist am Camden Market richtig. Auch Fans von Vintage-Mode und Kunsthandwerk kommen hier voll auf ihre Kosten. Das sehr gut ausgebaute U-Bahn-Netz macht es dabei leicht, die Hauptstadt Großbritanniens zu erkunden.

  1. Mailand

Mailand und Mode gehören untrennbar zusammen. Manche sprechen sogar davon, dass Mailand das Herz der Modewelt ist. Alle namhaften Designer präsentieren hier ihre Kollektionen sowohl auf dem Laufsteg als auch in den Geschäften. Große Modetrends werden in der italienischen Metropole geboren.

Nicht weit vom Mailänder Dom entfernt, befindet sich das Quadrilatero della Moda, das Viereck der Mode. Die meisten Luxusboutiquen sind hier versammelt.

Anzeige

Aber natürlich sind in der Mode-Metropole auch andere Preisklassen vertreten. So zählen zum Beispiel der Corso Vittorio Emanuele II, der Corso Buenos Aires, die Porta Venezia und die Piazzale Loretozu zu bekannten Einkaufsvierteln.

Verschiedene Geschäfte, Boutiquen und kleine Märkte bieten italienische Mode zu erschwinglichen Preisen. Noch etwas günstiger ist das Preisniveau in der Via Torino, in der hauptsächlich Ketten mit junger Mode vertreten sind.

Auf seiner Shopping-Tour durch Mailand sollte der Reisende seine Augen nach den Stocchisti offen halten. Diese Geschäfte verteilen sich über die ganze Stadt und verkaufen Lagerbestände und Restposten. Mit etwas Glück kann der Reisende dort echte Schnäppchen ergattern.

  1. Paris

Paris ist die Stadt der Liebe und der Mode. Eingebettet in die wunderschöne Kulisse von Frankreichs Hauptstadt, versprechen die Geschäfte und Boutiquen eine exklusive Mischung aus eleganter Mode, duftendem Parfum und einem Hauch Haute Couture.

Interessiert sich der Reisende für die aktuellen Kollektionen der großen Pariser Modedesigner, sollte er einen Abstecher ins 8. Arrondissement machen. Auf der Champs-Elysees und in den umliegenden Straßen reihen sich die namhaften Edelboutiquen aneinander. Auch die Galerie Lafayette ist einen Besuch wert. Das prächtige Kaufhaus mit seiner imposanten Kuppel ist schließlich fast schon eine Sehenswürdigkeit.

Trifft junge und originelle Mode eher den Geschmack des Reisenden, ist das Szeneviertel Marais im Osten der Stadt ein gutes Ziel. Die Rue de Rennes und das moderne Einkaufszentrum Beaugrenelle bieten ebenfalls eine schöne Auswahl zu überschaubaren Preisen.

Zweimal im Jahr finden in Paris Les Soldes statt. Sie ähneln dem Sommer- und dem Winterschlussverkauf in Deutschland. Schnäppchenjäger sollten ihre Paris-Reise deshalb in diesen Zeitraum legen.

  1. Rom

Wer Shopping mit Geschichte und Kultur verbinden möchte, liegt mit einer Busreise nach Rom goldrichtig. Immerhin verschmilzt hier antike Kunst mit aktueller Mode zu einer gelungenen Einheit.

Angesagte Modetrends findet der Reisende in der Via dei Giubbonari und der Via del Governo Vecchio. Beide Einkaufsstraßen umrunden den Campo di Fiori. Eine schöne Alternative zu den doch recht exklusiven Einkaufsmeilen sind die Via del Corso und die Galleria Alberto Sordi. Teure Edelboutiquen wechseln sich hier mit günstigen Modeketten und kleinen Geschäften mit italienischer Mode zum kleinen Preis ab.

Italien ist nicht nur für gutes Essen, leckeren Wein und elegante Mode bekannt. Auch italienische Schuhe sind weltberühmt. Auf der Suche nach chicen Schmuckstücken für die Füße kann der Reisende die Via di Condotti und die Via die Giubbonari ansteuern. In den kleinen Gassen sollte sich für jeden Geschmack etwas finden lassen.

Mehr Reiseberichte, Tipps, Ratgeber und Anleitungen:

Thema: 10 tolle Shopping-Städte in Europa, 2. Teil

Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Kommentar verfassen