Busreisen nach St. Petersburg

Busreisen nach St. Petersburg

St. Petersburg, die Stadt an der Mündung der Newa war mehr als nur die Hauptstadt des Russischen Reiches zu Zeiten des Zaren. Obwohl sie auch heute noch sehr von der sozialistischen Zeit geprägt ist, so ist sie doch die Heimstätte des achten Weltwunders.

Allein das rekonstruierte Bernsteinzimmer mit seiner einzigartigen Geschichte ist eine Busreise nach St. Petersburg wert. Das Original wurde eigentlich für das Schloss Charlottenburg gefertigt. Der große Bewunderer dieser Arbeit war Zar Peter, der dieses reiche Geschenk in seinem Winterpalast und in Zarskoe Selo genießen konnte.

Winterpalast in St. Petersburg

Mit seinem Verschwinden am Ende des zweiten Weltkrieges kamen viele Legenden um den Verbleib auf. Die Rekonstruktion von St. Petersburg, war ein milliardenschweres Projekt, das noch Lange den Mythos dieser funkelnden Steine aus Harz bewahren wird.

Aber in St. Petersburg muss man auch einen Besuch in der Eremitage machen. Dieses Museum um den Winterpalast der Zaren ist eines der berühmtesten in der ganzen Welt. Hier findet man nicht nur Originale von Da Vinci, Rembrand und van Gogh.

Dazu kommen noch viele andere Werke von Künstlern wie Matisse, Monet und Renoir. Neben den Malerei Sammlungen aus ganz Europa, beherbergt dieses einzigartige Museum auch archeologische Sammlungen in ganz großem Umfang.

Touristenbereich

Sehr sehenswert sind dabei die vielen Antiken Schriften, die tausenden Münzen aus der Antike und das älteste bekannte Beweisstück für die mongolische Schrift. Bei Busreisen zu diesem Museum muss man vor allem mit den unglaublichen Dimensionen der Ausstellungsräume und Gebäude rechnen, die Teilweise selbst sehr sehenswürdig sind. Ein Tag wird sicher nicht reichen um sich ausgiebig dort umzusehen.

Wer mal hinter die Kulissen der Eremitage schauen möchte, sollte sich an die Wärterinnen wenden. Mit einer kleinen Spende für die Katzen des Winterpalastes (die von den Arbeiterinnen vom eigenen Lohn ernährt werden) wird man sicher die eine oder andere besondere Geschichte dieses besonderen Hauses erfahren.

Persönlicher Kommentar: Bei der Kriminalitätsstatistik dieser Stadt würde ich mich nicht ohne eine Kompanie von Soldaten in diese Stadt bewegen. Da ist Rio bei Nacht sicher ein Spaziergang. Wenn man da hinfärt, sollte man bloß im bewachten Touristenbereich bleiben. Visa, Veranstaltungen und Unterkünfte in St. Petersburg.

Weiterführende Reiseberichte, Veranstalter und Tipps:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen