Mit dem Bus nach Kopenhagen – Tipps für den Städtetrip, Teil I

Mit dem Bus nach Kopenhagen – Tipps für den Städtetrip, Teil I

In unserem Nachbarland Dänemark wartet mit Kopenhagen einen wunderbares Reiseziel. Und durch die Nähe bietet sich eine Reise mit dem Bus geradezu an. Hier sind Tipps für den Städtetrip!

Ob als Pauschalreise mit dem Bus oder als selbstgeplanter Städtetrip mit dem Fernbus: Kopenhagen ist auf jeden Fall eine Reise wert. Die bezaubernde Hafenstadt ist die Hauptstadt unseres Nachbarlandes Dänemark. Mit rund 580.000 Einwohnern ist Kopenhagen nicht ganz so groß wie manch andere Metropole.

Dafür hat Kopenhagen einen ganz besonderen Charme. Und für den Reisenden gibt es jede Menge zu entdecken. Ein paar der schönsten Highlights von Kopenhagen, die sich der Besucher auf keinen Fall entgehen lassen sollte, stellen wir in einem zweiteiligen Beitrag vor.

Los geht’s!

 

Die Kleine Meerjungfrau

“Den lille Havfrue”, wie die Kleine Meerjungfrau auf Dänisch heißt, ist seit 1913 das Wahrzeichen der Stadt. Die Bronzestatue begrüßt die Besucher am Kopenhagener Hafen. Und auch wenn die Figur nur 125 Zentimeter groß ist, muss der Tourist sie einfach gesehen haben. Das überaus beliebte Fotomotiv soll übrigens an das gleichnamige Märchen von Hans Christian Andersen, dem dänischen Pendant zu den Gebrüdern Grimm, erinnern.

 

Der Alte Hafen

An der Flaniermeile vom Alten Hafen reihen sich Giebelhäuser mit wunderbaren Häuserfassaden aneinander. Die hübschen Häuser prägen das Stadtbild der dänischen Hauptstadt. Das älteste Giebelhaus wurde 1681 gebaut und sieht heute noch genauso aus wie damals. Auch Hans Christian Andersen wohnte lange Zeit hier und sein einstiges Zuhause ist ebenfalls noch erhalten. Nach einem gemütlichen Spaziergang laden zahlreiche Bars, Cafés und Restaurants dazu ein, noch etwas länger im Alten Hafen zu verweilen und das herrliche Ambiente zu genießen.

 

Der Vergnügungspark Tivoli

Der Tivoli ist der zweitälteste Vergnügungspark der Welt. Von April bis September sorgen viele verschiedene Fahrgeschäfte und Restaurants für abwechslungsreiche Unterhaltung. Zudem finden hier regelmäßig Konzerte von dänischen und internationalen Künstlern statt. Mit 14 Euro Eintritt ist ein Besuch auch durchaus erschwinglich. Alljährlich zu Halloween erwartet die Besucher ein schaurig-schönes Gruselfest. Zur Weihnachtszeit wiederum verwandelt sich der Vergnügungspark in eine romantische Winterlandschaft mit unzähligen Lichtern und festlicher Deko.

 

Der Runde Turm

Der „Rundetårn“ stammt aus dem 17. Jahrhundert und gilt als das älteste Observatorium in Europa. Vom Runden Turm aus kann der Besucher einen herrlichen Ausblick auf die Kopenhagener Altstadt genießen. Beeindruckende Fotomotive sind hier garantiert. Außerdem kann der Besucher vom Turm aus schon einmal einen Blick auf die „Strøget“ und die „Strædet“ werfen, die zusammen eine der längsten Fußgängerzonen Europas bilden und das Shoppingherz sicher höher schlagen lassen.

 

Das Schloss Christiansborg

Schloss Christiansborg ist der Sitz des dänischen Parlaments. Außerdem befinden sich hier die Räume, in denen die dänische Königin ihre Gäste bei offiziellen Anlässen empfängt. Die Räumlichkeiten beherbergen zahlreiche Kunstgegenstände und wenn sich der Besucher einmal wie ein Staatsgast fühlen möchte, sollte er sich die Besichtigung nicht entgehen lassen. Ist der Besucher vor Ort, sollte er außerdem auf den 106 Meter hohen Turm hinaufgehen. Der Turmeingang befindet sich am Königstor und nach dem Aufstieg wird der Besucher mit einem grandiosen Blick über Kopenhagen belohnt. Ebenfalls sehenswert sind die Ruinen der Burg von Bischof Absolon. Sie liegen exakt unter dem Schloss.

 

Das Schloss Amalienburg

Im königlichen Schloss Amalienburg residiert die dänische Königin Margrethe II. Doch das Schloss ist nicht nur für Adel-Fans ein Muss. Das altehrwürdige Gemäuer aus dem 17. Jahrhundert umfasst vier baugleiche Gebäude. Eines der Gebäude ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Sehenswert ist außerdem die berühmte Wachablösung der Garde, die jeden Tag um 12 Uhr stattfindet.

Und wenn der Besucher schon vor Ort ist, sollte er noch einen Abstecher in die Königliche Bibliothek Dänemarks machen. Sie befindet sich neben dem Schloss und verfügt seit 1999 über einen Anbau namens Schwarzer Diamant. Schon tagsüber, aber vor allem abends, wenn der Anbau beleuchtet ist, sorgt er für einen spektakulären Anblick.

 

Das Ny Carlsberg Glyptotek

Das Ny Carlsberg Glyptotek ist ein Kunstmuseum. Es gibt darin zwei Hauptausstellungen, nämlich zum einen Antike Kunst und zum anderen Moderne Kunst. Neben Kunstinteressierten kommen hier aber auch Architekturfans auf ihre Kosten, denn das Museum ist in einem sehr schönen Gebäude untergebracht. Zudem lohnt sich der Besuch für diejenigen, die sich für die Braukunst begeistern. Im Carlsberg Besucherzentrum erfahren sie nämlich Wissenswertes und Spannendes über das berühmte Bier, seine Geschichte und seine Herstellung. Und im Eintrittspreis von 12 Euro ist natürlich auch eine Kostprobe enthalten.

 

Paper Island

Paper Island liegt zentral im Hafenbecken, gleich neben dem Opernhaus. Die alten Industriehallen dienten früher als Papierlager für die dänische Presse. Daher kommt der Name. Heute finden hier Kunstausstellungen und verschiedene Veranstaltungen statt. Außerdem gibt es einen quirligen Street Food Markt mit zahlreichen Ständen und bunten Food Trucks, die Köstlichkeiten aus aller Welt anbieten. Die Street Food Halle ist täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet und zählt zu den echten Insidertipps.

Mehr Reisetipps, Ratgeber und Anleitungen:

Thema: Mit dem Bus nach Kopenhagen – Tipps für den Städtetrip, Teil I

 

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Veröffentlicht von

Redaktion

Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen