Anleitung zum Reisebus mieten

Anleitung zum Reisebus mieten 

Wenn eine Reise mit einer größeren Reisegruppe geplant ist, lohnt sich oft das Anmieten eines eigenen Reisebusses. So ist es in aller Regel nicht nur kostengünstiger, sondern vor allem auch sehr viel komfortabler, eine Klassenfahrt, einen Betriebsausflug, eine Vereinsfahrt oder einen Seniorenausflug mit einem eigens angemieteten Reisebus zu veranstalten, als die Reisegruppe beispielsweise in einem Zug unterzubringen oder auf mehrere Pkws zu verteilen. 

Der Reisebus steht der Reisegruppe dann jedoch nicht nur für die Fahrt selbst zur Verfügung, sondern kann auch vor Ort verbleiben und so für beispielsweise Ausflüge genutzt werden. 

Je nach Veranstalter sind unterschiedlichste Vereinbarungen möglich. So kann lediglich ein Bus mit oder ohne Fahrer angemietet werden und alles andere wird von der Reisegruppe selbst organisiert. Genauso ist es jedoch auch möglich, den Busveranstalter mit der Organisation der Reise zu beauftragen, so dass dieser sich dann neben dem Bus und der Fahrt auch um die Unterkunft vor Ort sowie um das Reiseprogramm kümmert. 

Hier unsere Anleitung:

Um einen Reisebus zu mieten, können entweder Busreiseunternehmen direkt angesprochen und um ein entsprechendes Angebot gebeten werden oder es können diverse Portale im Internet genutzt werden. 

Hier sind in aller Regel Formulare hinterlegt, in die die jeweiligen Wünsche und Vorstellungen eingetragen werden. Diese Formulare werden dann an verschiedene Anbieter übermittelt, die anhand der Angaben ein entsprechendes Angebot erstellen und zusenden.

Die Kosten für die Anmietung eines Reisebusses 

Die Kosten für die Anmietung eines Reisebusses hängen von mehreren Faktoren ab. Hierzu gehören die Rahmenbedingungen der Reise, also beispielsweise das Reiseziel, die Reisedauer oder die Anzahl der benötigten Busfahrer. Zudem beeinflusst der Standort des Reiseunternehmens den Preis, denn je nach Entfernung zum Abfahrtsort entstehen unterschiedlich hohe Kosten für die Anfahrt. 

Ein weiterer wichtiger Kostenfaktor ist außerdem der angemietete Bus selbst, wobei hier die Größe und die Ausstattung von Bedeutung sind. Dabei unterscheiden sich Reisebusse zunächst nach der Anzahl der Sitzplätze. Normale Reisebusse verfügen üblicherweise über 30 Sitzplätze, größere Reisebusse bieten bis zu 59 Reisegästen Platz. 

Daneben gibt es große Busse, die vielfach als Hoch- oder Doppeldecker ausgelegt sind und teilweise über 70 Personen befördern können. Außerdem sind Reisebusse durch die Gütegemeinschaft Buskomfort e.V. ähnlich wie Hotels mit Sternen klassifiziert. 

Die Anzahl der Sterne sagt dabei aus, wie groß die Sitzabstände sind:

·         Ausflugsbusse verfügen über einen Stern. Der Sitzabstand in der Standard-Class beträgt mindestens 65cm, die Ausstattung ist auf das Notwendigste beschränkt.

·         Normale Busse mit zwei Sternen gehören in die Tourist-Class. Auch hier beträgt der Sitzabstand mindestens 65cm, die Ausstattung ist allerdings etwas umfangreicher als in Ausflugsbussen.

·         Reisebusse in der Komfort-Class haben drei Sterne und die Abstände zwischen den Sitzen betragen mindestens 68cm.

·         Fernreisebusse mit vier Sternen gehören in die First-Class. Zwischen den Sitzen sind mindestens 74cm große Abstände.

·         Luxusreisebusse aus der Luxus-Class sind mit fünf Sternen klassifiziert und die Abstände zwischen den Sitzen betragen mindestens 81cm. 

Um nun ein entsprechendes Angebot einholen und einen Reisebus mieten zu können, benötigt das Busreiseunternehmen einige wesentliche Angaben.

Die Reisegruppe sollte somit im Vorfeld die Wünsche und Vorstellungen formulieren und dabei insbesondere die folgenden Punkte klären:

1.       Die Leistungen. 

Zunächst muss geklärt sein, welche Leistungen in Anspruch genommen werden sollen. Hierzu gehört, ob nur ein Bus mit oder ohne Fahrer angemietet werden oder ob sich das Busunternehmen auch um die Unterkunft sowie das Reiseprogramm kümmern soll.

2.       Die Reisegruppe. 

Viele Busunternehmen bieten Sondertarife an, wenn der Bus beispielsweise von einer Schule oder einem Verein angemietet wird.

3.       Der Bus. 

Je nach Größe der Reisegruppe sowie je nach gewünschtem Komfort muss ein Bus der entsprechenden Kategorie ausgewählt werden.

4.       Das Reiseziel. 

Wichtig ist, wohin die Reise führen soll. Je nach Entfernung und voraussichtlicher Lenkzeit können zwei Busfahrer notwendig werden, um die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten einhalten zu können. Zudem wirkt sich die Anzahl der gefahrenen Kilometer auf den Preis aus.

5.       Die Abfahrt. 

Hierzu gehören Angaben, wann und um welche Uhrzeit die Abfahrt erfolgen soll. Zudem ist wichtig, ob es einen Treffpunkt für alle Reisegäste gibt oder ob mehrere Sammelpunkte angefahren werden sollen. Die meisten Busunternehmen berechnen außerdem Kosten für die Anfahrt des Reisebusses zu dem vereinbarten Treffpunkt. 

Daher ist es in den meisten Fällen günstiger, ein regional tätiges Busreiseunternehmen auszuwählen, da hier nur geringe Anfahrtskosten entstehen.

6.       Die Dauer und die Verfügbarkeit. 

Abgeklärt werden muss, ob der Reisebus nur für die Hinfahrt oder auch für die Rückfahrt benötigt wird und ob der Reisebus während des Aufenthaltes vor Ort bleiben soll. Ist dies der Fall, muss meist angegeben werden, welche Ausflüge geplant sind und wie viele Kilometer voraussichtlich am Urlaubsort zurückgelegt werden. 

Weiterführende Ziele und Tipps für Busreisen:

Thema: Anleitung zum Reisebus mieten 

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen