Reiseziel Nürnberg

Reiseziel Nürnberg 

Städtebusreisen sind das ganze Jahr über beliebt und werden in unterschiedlichen Längen angeboten. 

So gibt es mehrtätige Städtebusreisen in große und weniger große Metropolen in ganz Europa genauso wie Busreisen innerhalb oder nahe der Landesgrenzen, die nur einen Tag lang dauern und nur ein bestimmtes Ziel wie beispielsweise einen Weihnachts- oder Einkaufsmarkt ansteuern. 

In Deutschland gibt es dabei eine Reihe unterschiedlichster Städte verteilt über alle Bundesländer, die in der Tat auch einen Besuch wert ist. Ein solcher Tipp für eine Städtebusreise ist das fränkische Nürnberg, zu dessen bekanntesten Söhnen Albrecht Dürer gehört.

Hier eine Übersicht und Tipps:

        Sehenswertes. 

Mitten auf dem Hauptmarkt befindet sich der Schöne Brunnen, der auch Wunschbrunnen genannt wird. Die 19 Meter hohe Steinpyramide erinnert an die gotische Kirchturmspitze der im 14. Jahrhundert errichteten Frauenkirche und präsentiert mit 40 Figuren aus Stein, die sich auf vier Reihen verteilen, das Weltbild des Heiligen Römischen Reiches. 

So befinden sich dort die Philosophie und die sieben freien Künste, darüber die vier Evangelisten und die vier Kirchenväter, in der dritten Reihe stehen die sieben Kurfürsten und die neun Helden und ganz oben befinden sich Moses und die sieben Propheten. 

Das Wahrzeichen Nürnbergs, die Kaiserburg, thront hoch über der Stadt. In der Zeit zwischen 1050 und 1571 residierten hier die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Das Germanische Nationalmuseum ist das größte kulturhistorische Museum in Deutschland und zeigt Objekte aus der Steinzeit über mittelalterliche Skulpturen bis hin zum Design der Gegenwart. 

Interessant ist zudem das Albrecht-Dürer-Haus, die einstige Wohn- und Arbeitsstätte des Künstlers.

        Shoppen. 

Nürnberg ist eine Handwerkerstadt und in zahlreichen nachgebauten Fachwerkhäusern haben Töpfer, Zinngießer, Gold- und Silberschmiede, Wachsgießer, Glasmaler und auch Lebkuchenbäcker ihre Werkstätten eingerichtet. 

Die wichtigste Einkaufsmeile Nürnbergs ist die Fußgängerzone, in der sich unzählige Geschäfte aneinander reihen. Romantisch verspricht ein Einkaufsbummel im Burgviertel zu werden. In kleinen Gässchen zwischen den historischen Bauten finden sich viele kleine Geschäfte, in denen beispielsweise Puppen- und Bärensammler oder Antiquitätenliebhaber auf ihre Kosten kommen. 

Außerdem gibt es hier auch den berühmten Nürnberger Lebkuchen. Interessante und nicht alltägliche Geschäfte bietet der Trödelmarkt, ein rund 1000 Quadratmeter großer Platz auf einer Insel in der Pregnitz. 

        Essen. 

Nürnberg ist nicht nur für seine Lebkuchen berühmt, sondern auch für die Nürnberger Rostbratwürste. Diese schmecken in urigen Traditionslokalen besonders lecker. 

Daneben gibt es eine Reihe weiterer fränkischer Spezialitäten, die eine Kostprobe wert sind, beispielsweise die fränkische Kartoffelsuppe oder Saure Zipfel.

        Besonderes.

Weltbekannt ist Nürnberg für seinen Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr am Freitag vor dem ersten Advent beginnt und bis Heiligabend dauert. Der Nürnberger Christkindlesmarkt, der zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland gehört, zählt jedes Jahr rund 2 Millionen Besucher, die zwischen den weit über 150 Buden schlendern. 

Schön sind auch die nächtlichen Führungen durch Nürnberg, bei denen die Besucher etwa zwei Stunden lang auf historischen Spuren wandeln und lustigen oder tragischen Anekdoten lauschen können.

Mehr Reisetipps:

Thema: Busreiseziel Nürnberg 

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen