Die schönsten deutschen Inseln

Tipps für Reiseziele:

die schönsten deutschen Inseln im Überblick  

Inseln sind etwas ganz Besonderes, denn sie lassen nicht nur automatisch Urlaubsgedanken aufkommen, sondern haben immer auch etwas Paradiesisches. Zudem scheinen Inseln der Inbegriff für ein entspanntes und ruhiges Leben zu sein, fernab von all dem Stress und der Hektik, die der Alltag auf dem Festland bereithält. 

Nun müssen es aber nicht immer verträumte Inseln in der Karibik oder der Südsee sein. Auch Deutschland hat eine Reihe schöner Inseln zu bieten und viele Busunternehmen bieten Busreisen an, die entweder vollständig auf deutschen Inseln stattfinden oder zumindest einen Ausflug dorthin im Reiseprogramm vorsehen. 

Zu den Klassikern gehören dabei sicherlich die Inseln Rügen, Sylt und Usedom, aber damit ist es noch lange nicht getan. 

Als Tipps für Reiseziele, die vielleicht nicht jeder kennt,
finden sich im Folgenden einige der schönsten deutschen Inseln im Überblick:

·         Es bedarf einer rund zweistündigen Fahrt mit der Fähre, um die weit draußen im Wattenmeer gelegene Insel Amrum zu erreichen. Die Belohung ist dann aber eine Insel, die tatsächlich die idealen Bedingungen liefert, um den Alltag hinter sich zu lassen. So gibt es auf Amrum den etwa 15 Kilometer langen und bis zu 1,5 Kilometer breiten Kniepsand, der damit zu den breitesten Stränden in Europa gehört. 

Neben dem Strand bietet die Insel einen unberührten Dünenwald und mit Wittdün, Nebel und Norddorf drei malerische Orte, die so gar nichts mit hektischen, lauten und von Lifestyle geprägten Städten zu tun haben. 

·         Rund 55 Kilometer vom Festland entfernt und von einem interessanten, im Winter nicht zu kalten und im Sommer nicht zu warmen Hochseeklima geprägt, ist Borkum

Dabei ist Borkum die westlichste und mit einer Fläche von 31 Quadratkilometern gleichzeitig auch die größte der sieben Ostfriesischen Inseln. Durch die Hochseelage kennzeichnet sich die Insel durch Pollenarmut und Jodhaltigkeit, was sie zu einem interessanten Ziel für Gäste mit Allergien und mit Atemwegserkrankungen macht. 

Borkum ist ehrlich, erholsam und bodenständig. So gibt es hier weder stylische Hotels noch Glamour, dafür aber einen 26 Kilometer langen Strand, Dünen, die zu Spaziergängen einladen, und tolle Windbedingungen für Wassersportler.

Hier ein kleiner Reisebericht als Video über Borkum:

·         Strände mit hellem, feinen Sand und konstant plätschernde Wellen haben Föhr den Beinamen Friesische Karibik eingebracht, auch wenn die Wassertemperaturen und das Klima hier nicht ganz mithalten können. 

Die Inselhauptstadt Wyk bietet kleine Gassen, interessante Geschäfte und vor allem eine gemütliche Uferpromenade mit vielen Bistros, Eisdielen und Cafés. Die elf Inseldörfer haben alle einen ganz eigenen Charakter, aber allen ist die familiäre, ruhige, zurückhaltende und sehr freundliche Atmosphäre gemeinsam. 

·         Der Chiemsee wird auch das Bayerische Meer genannt und ist der drittgrößte See Deutschlands. Es ist sicher schwer zu entscheiden, welche der drei Inseln im Chiemsee die schönste ist, sehenswert sind sie jedoch alle. 

Die Herreninsel ist mit einer Fläche von 238 Hektar die größte der drei Inseln und bietet mit dem Alten und dem Neuen Schloss Herrenchiemsee gleich zwei interessante Ziele. Die nur 12 Hektar große Fraueninsel beherbergt das Nonnenkloster Frauenwörth, das älteste Kloster in Deutschland, und die freistehende Kampanile als Wahrzeichen der Insel. 

Richtig romantisch wird es abends, wenn die letzte Fähre abgelegt hat, und diese Romantik kombiniert mit der ausgesprochenen Gastfreundlichkeit ist sicherlich ein Grund dafür, dass sich so viele Brautpaare von der Insel angezogen fühlen. Die nur rund 3,5 Hektar große Krautinsel als dritte Insel ist nicht bewohnt.

·         Die einzige Hochseeinsel Deutschlands, die 70 Kilometer vor der Deutschen Bucht liegt, ist Helgoland. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Insel fast vollständig zerstört, als die Depots und Anlagen der Wehrmacht durch britische Bomben gesprengt wurden.

Der Wiederaufbau erfolgte im Stil der 1950er-Jahre, der heute sicher nicht mehr ganz so interessant ist. Allerdings hat Helgoland einiges zu bieten. So sind auf der Insel sowohl Autos als auch Fahrräder verboten, was für eine himmlische Ruhe sorgt. 

Durch das Hochseeklima bietet die Insel ihren Gäste beste Luft und neben dem Sandstrand finden sich auf Helgoland beispielsweise ein Meerwasserschwimmbad, ein schickes Hotel mit Spa und Gourmetküche und ein Campingplatz. 

Beschaulicher ist es jedoch bei einem Spaziergang entlang der Hummerbuden und durch das Ober-, das Mittel- und das Unterland mit Blick auf die lange Anna. Erwähnenswert ist außerdem, dass Helgoland Duty-Free-Gebiet ist und somit Zigaretten, Alkohol, Parfums, Uhren und Schmuck zollfrei eingekauft werden können.    

·         Der Große Brückentinsee im Naturpark Feldberger Seenlandschaft im Südosten Mecklenburgs ist 2200 Meter lang, 850 breit und rundum von Wald umgeben. 

Das besondere hier ist aber die rund 40.000 Quadratmeter große Herzinsel, die ihren Namen tatsächlich ihrer Form verdankt. Sicher nicht zuletzt dadurch ist die Insel das Ziel für Verliebte und Liebende schlechthin, aber auch für Angler sowie für alle, die einfach nur nach Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, ist die Herzinsel das ideale Reiseziel.

·     Die 16,8 Kilometer lange Ostseeinsel Hiddensee bietet drei entscheidende Vorteile. Zum einen gibt es hier keinen Autoverkehr und damit auch weder Lärm noch Abgase. Zum anderen ist die Ostsee durch die langgestreckte Form der Insel von jedem Punkt aus schnell zu erreichen. Der dritte Pluspunkt ist, dass die Insel zu den sonnigsten Stellen in Deutschland gehört. 

Diese Vorteile wussten auch viele Künstler schon zu schätzen und namhafte Vertreter wie beispielweise Gerhart Hauptmann, Joachim Ringelnatz, Carl Zuckmayer oder Bertolt Brecht besaßen hier Häuser. Trotz allem hat sich die Insel ihre Natürlichkeit und ihre Ursprünglichkeit erhalten und genau dies macht den Reiz von Hiddensee letztlich auch aus.

Weiterführende Reisetipps, Landesinformationen und Sehenswürdigkeiten:

Thema: Tipps für Reiseziele – die schönsten deutschen Inseln im Überblick  

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Martin Schuster, 49 Jahre, Reisekaufmann, Timo Kropp, 42 Jahre, Reiseveranstalter und Marie Kusche, 37 Jahre, freiberufliche Reisejournalistin und Backpacker, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite, schreiben hier Wissenswertes, Tipps und Ratgeber zu Busreisen, Reisezielen und Sehenswürdigkeiten.
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen